EXPERTEN

13:49 | 27.11.2020
Helaba – Tagesausblick Aktien: DAX lustlos

Das Fehlen der US-Marktteilnehmer machte sich beim DAX-Handel gestern deutlich bemerkbar. Die zuletzt ohnehin unterdurchschnittlichen Handelsumsätze gingen nochmals zurück. Der Index selbst trat weitestgehend auf der Stelle. Einmal mehr wurde damit der Eindruck untermauert, dass bereits sehr viel Positives eingepreist ist. Auf der anderen Seite zeigten die noch immer hohen Corona-Neuinfektionszahlen und die neuerliche Ausweitung der Beschränkungsmaßnahmen, dass von dieser Seite noch keine Entwarnung gegeben werden kann. Die Aktien von Infineon kletterten auf ein neues Jahreshoch, aus dem M-DAX erreichten Siltronic den höchsten Stand seit dem Jahr 2018 und die Anteilsscheine von Bechtle markierten einen neuen Rekordstand. Neue Allzeithochs werden in der Charttechnik als prozyklisches Signal gewertet, da es aus der Vergangenheit keine Widerstandsmarken herzuleiten gibt. Bezogen auf den deutschen Gesamtmarkt wurden 49 neue Jahreshochs und 19 neue Tiefs ausgebildet.
UNSERE EINSCHÄTZUNG MIT MARKTTECHNIK: Die zuletzt etablierte Handelsrange bleibt intakt. Insofern hat sich an der charttechnischen Beurteilung des deutschen Leitindex nichts geändert. Widerstände sind bei 13.370, 13.413 und 13.460 zu finden. Unterstützungen lassen sich bei 13.258, 13.130 und 13.045 Zählern definieren.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

07:05 Uhr | 28.01.2021
ROUNDUP: Second Love, Pre-Owned ...


06:47 Uhr | 28.01.2021
OTS: ThomasLloyd Global Asset ...


06:35 Uhr | 28.01.2021
ROUNDUP: Schadenersatz wegen ...


06:35 Uhr | 28.01.2021
State Street Bank: Optimismus der ...


06:34 Uhr | 28.01.2021
Studie: Bürger fordern von ...