EXPERTEN

14:23 | 30.11.2020
Helaba – Tagesausblick Aktien: DAX tritt auf der Stelle

Nachdem die US-Börsen am Donnerstag feiertagsbedingt geschlossen blieben, nutzen viele Marktteilnehmer den Brückentag für andere Aktivitäten. Entsprechend fehlte es auch im hiesigen Aktienhandel an Volumen und entsprechenden Schwung. Der sonst häufig zu beobachtende „Monatsendeffekt“, die ersten und letzten Handelstage eines Monats zählen statistisch zu den performancestärksten, blieb damit (noch) aus. Allerdings gilt es dabei zu beachten, dass die Märkte bereits sehr gut gelaufen sind und an der Wall Street zuletzt neue Allzeithochs markiert wurden. Insofern stellt sich ohnehin die Frage, welcher Spielraum auf der Oberseite noch vorhanden ist. Zumal unterstellt werden kann, dass einerseits sehr viel positive Erwartung eingepreist wurde, und andererseits im Rahmen der Corona-Pandemie und den
damit einhergehenden Einschränkungen durchaus noch Risiken vorhanden sind. Auch auf die möglichen Gefahren für die Finanzmarktstabilität wurde zuletzt seitens der
EZB immer wieder hingewiesen.
UNSERE EINSCHÄTZUNG MIT MARKTTECHNIK: Der DAX handelte am Freitag erneut innerhalb der etablierten Handelsrange. Widerstände sind bei 13.370, 13.413 und 13.460 zu finden. Unterstützungen lassen sich bei 13.258, 13.230, 13.130 und 13.045 Zählern definieren.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

06:06 Uhr | 28.01.2021
ROUNDUP 2: Tesla schafft ersten ...


06:05 Uhr | 28.01.2021
TAGESVORSCHAU: Termine am 28. ...


06:05 Uhr | 28.01.2021
WOCHENVORSCHAU: Termine bis 10. ...


06:05 Uhr | 28.01.2021
ROUNDUP: Facebook-Chef erklärt ...


06:04 Uhr | 28.01.2021
Mineralwasser-König löst ...