EXPERTEN

14:25 | 30.11.2020
Helaba – Tagesausblick Renten: Staatsanleihen: Fundamentals und Technik im Widerstreit

Am Freitag wurde bekannt, dass der Bund seinen Emissionsplan 2021 gegenüber dem ursprünglichen Volumen auf 180 Mrd. EUR nahezu verdoppeln wird. Im bisherigen Verlauf haben die Notenbanken des Eurosystems den Anstieg der Staatsschulden fast vollständig absorbiert und die Erweiterung des PEPPs sollte dies auch bis auf weiteres gewährleisten. Inflationssorgen in diesem Zusammenhang stehen zwar aktuell nicht im Vordergrund, denn die deutsche Inflation wird heute weiterhin im Nullbereich liegen. Dennoch haben die Geldmengenzahlen bereits auf die Gefahren einer mittelfristig steigenden Teuerung hingewiesen. Diese fundamentalen Aspekte
stehen im Gegensatz zur aktuell aufgehellten technischen Perspektive.
UNSERE EINSCHÄTZUNG MIT MARKTTECHNIK: Der Kursrutsch zu Beginn des Monats wird noch immer korrigiert und die Erholung führte bereits bis in den Bereich des 61,8 %-
Retracements (175,62). Erneute Rücksetzer fanden ausreichend Halt an der 55-Tagelinie und auch der 21er Durchschnitt konnte in der letzten Woche wieder überwunden werden. Dies ist freundlich zu werten, ebenso wie das sich aufhellende Indikatorenbild. Sollte ein nachhaltiger Sprung über 175,62 und das Hoch bei 175,73 gelingen,
stünde einer weiteren Ausdehnung der Erholung nichts im Wege. Auf der Unterseite sind die 21- und die 55-Tagelinien zu beachten. Allerdings mahnen DMI und ADX noch
zu Vorsicht.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Augsburger ...


05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Neue Osnabrücker ...


05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Straubinger ...


05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Die Rheinpfalz' zu ...


05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Südwest Presse' zu ...