EXPERTEN

12:37 | 13.07.2020
NORD/LB: Preisauftrieb beim Wohnungsbau hat sich verlangsamt

Der Preisauftrieb beim Bau von Wohngebäuden in Deutschland hat sich durch die Coronakrise verlangsamt. Der Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude kostete im Mai 3,0% mehr als im Vorjahresmonat. Das ist der niedrigste Anstieg gegenüber dem Vorjahr seit Mai 2017. Der Neubau von Bürogebäuden verteuerte sich im Mai um 3,1%, für den Straßenbau wurden 2,5% höhere Preise aufgerufen. Für das lfd. Jahr rechnet die Bauindustrie nur noch mit stagnierenden Geschäften.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:36 Uhr | 13.08.2020
Brexit: Mehr als 3,8 Millionen ...


15:34 Uhr | 13.08.2020
Giffey: Schulschließungen sind ...


15:33 Uhr | 13.08.2020
Volkszorn in Belarus bringt ...


15:32 Uhr | 13.08.2020
ROUNDUP/ USA: Erstanträge auf ...


15:29 Uhr | 13.08.2020
WDH/Arbeitgeber: Für stabile ...