KOLUMNEN

10:53 | 24.07.2018
PANTAFLIX AG: „Starkes Momentum“

Wie läuft es aktuell bei der PANTAFLIX AG? Financial.de sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden (CEO) Stefan Langefeld und Chief Production Officer (CPO) Nicolas Paalzow über die aktuelle Situation und die nächsten Schritte des Münchner Medienkonzerns. Demnach ist PANTAFLIX kraftvoll in allen Geschäftsbereichen unterwegs und plant, neue Geschäftsfelder zu erschließen: „Wir produzieren so viele Filme wie nie zuvor, beginnen eine erste internationale Mammut-Filmproduktion, im Herbst startet dann unsere zweite Serie für Amazon Prime Video, und wir haben viele spannende Projekte in der Pipeline. Unsere VoD-Plattform wird täglich weiter global ausgebaut und unser Partner-Portfolio erweitert sich von Woche zu Woche. Unsere Kundenbasis wächst rasant, vor allen Dingen in den letzten Monaten. Zudem planen wir, unser Geschäftsfeld bei der PANTAFLIX Technologies um strategische Partnerschaften zu erweitern.“

„Werden weitere internationale Koproduktionen ankündigen“

Nach Abschluss der Dreharbeiten von „100 Dinge“, der mit Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer in den Hauptrollen am 6. Dezember in den deutschen Kinos starten wird, laufen im Produktionsbereich bereits die Vorbereitungen für die nächsten Projekte, darunter mit „RESISTANCE“ die größte und erste internationale Produktion der PANTAFLIX-Tochter PANTALEON Films. „Wir werden demnächst weitere internationale Koproduktionen ankündigen“, verrät CPO Nicolas Paalzow gegenüber Financial.de. Ein weiteres Highlight soll „Dem Horizont so nah“ werden. PANTALEON Films verfilmt einen der größten Erfolgsromane der vergangenen Jahre, die wahre Geschichte der Romanautorin Jessica Koch. Der erste Teil einer Trilogie eroberte nach seinem Erscheinen im März 2016 binnen weniger Wochen Platz 1 der Bestsellerlisten auf Amazon.

Neue Amazon Prime-Serie „BEAT“

Weiteres Potenzial sieht Paalzow in der Produktion von hochkarätigen Serien: „Die Partnerschaft mit Warner Bros. und Amazon Prime Video bei ‚YOU ARE WANTED‘ ist großartig und hat uns auf einen Schlag ins Relevant Set der Produzenten anspruchsvoller und weltweit erfolgreicher Serienunterhaltung katapultiert.“ Auch im Serienbereich hält PANTAFLIX das Tempo hoch: „Gemeinsam mit Die Hellinger/Doll Filmproduktion und Warner Bros. haben wir „BEAT“ produziert – eine Thriller-Serie für Amazon Prime Video, die Ende des Jahres veröffentlicht wird. Darüber hinaus sprechen wir mit allen relevanten Marktpartnern, die Interesse an spannender Serienunterhaltung haben. ‚YOU ARE WANTED‘ hat definitiv Lust auf mehr bei uns gemacht, daher entwickeln wir viele neue Konzepte. Und durch den Markteintritt von Amazon Prime Video, Netflix oder zuletzt Apple gibt es ja nun auch bei deutschen Sendern eine erfreuliche Bewegung in Richtung ‚Original Content for VoD‘.“

„Logischer nächster Schritt“

Mit der VoD-Plattform PANTAFLIX plant CEO Stefan Langefeld ein neues Geschäftsfeld zu erschließen: „Unsere VoD-Infrastruktur ist State of the Art, markterprobt und performt äußerst stabil. Mit diesem wertvollen Asset ist es nur ein logischer nächster Schritt, sich mit strategischen Partnern zusammenzuschließen. Und zwar mit solchen, die eine Full-Service-VoD-Lösung suchen, um ihre bestehenden Endkunden zu erreichen und ihnen ein neues Angebot oder Geschäftsmodell anzubieten.“ Die VoD-Infrastruktur wurde von der PANTAFLIX Technologies entwickelt und aufgebaut. „Somit gehört diese komplett uns – ohne, dass wir auf technische Lösungen Dritter angewiesen wären.“

„Unsere VoD-Plattform wächst rasant“

Die jüngst verkündete Kooperation mit dem US-Distributor Premiere Digital sieht Stefan Langefeld als „Win-Win-Win-Situation“. Und die weitere Expansion ist bereits vorgezeichnet, wie er im Financial.de-Interview erläutert: „Unsere VoD-Plattform wächst rasant. Den PANTAFLIX-Content können sie in derzeit 45 Ländern, in 6 Sprachen nutzen. Noch in diesem Jahr starten wir das Rollout über den südamerikanischen Kontinent.“ Weitere Territorien sollen folgen. „Die Zahl der Produktionen im Content-Bereich erhöht sich stetig, sukzessive verzahnen wir Produktion und Distribution noch enger und mit unserer VoD-Infrastruktur erschließen wir neue Märkte mit strategischen Partnern. Für PANTAFLIX eröffnen sich derzeit global gesehen Möglichkeiten, die es bis vor Kurzem noch gar nicht gab“, ist Langefeld überzeugt. Vor diesem Hintergrund sollte sich der positive Newsflow der Münchner in den kommenden Monaten fortsetzen.

Ihr Christoph Martin


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

06:19 Uhr | 13.12.2018
EuGH-Urteil: Verstößt der ...


05:58 Uhr | 13.12.2018
China bestätigt Festnahme eines ...


05:35 Uhr | 13.12.2018
Pressestimme: 'Münchner Merkur' ...


05:35 Uhr | 13.12.2018
Pressestimme: 'Die Welt' zu Trump ...


05:35 Uhr | 13.12.2018
Pressestimme: 'Frankfurter ...