AGENTURMELDUNGEN

23:33 | 26.06.2019
AKTIE IM FOKUS: Bayer legen außerbörslich zu – Elliott beflügelt Kursfantasie

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) – Aktien von Bayer sind am Mittwochabend nach der Offenlegung einer Milliardenbeteiligung des aktivistischen Investors Elliott deutlich gestiegen. Zum Schluss des außerbörslichen Handels bei Lang & Schwarz lag der Kurs mit 58,80 Euro um mehr als drei Prozent über dem Schlusskurs im Xetra-Hauptgeschäft.

Der für seine aggressive Einmischung ins Management bekannte Hedgefonds-Investor Elliott aus dem Imperium des US-Milliardärs Paul Singer hatte zuvor seinen Einstieg beim Dax -Unternehmen öffentlich gemacht. Elliott sei mit insgesamt 1,1 Milliarden Euro am Leverkusener Agrar- und Chemiekonzern beteiligt, teilte der Hedgefonds mit. Angesichts eines Börsenwerts von zuletzt rund 54 Milliarden Euro fällt dies zwar nicht sonderlich ins Gewicht, doch Elliotts Einfluss sollte nicht unterschätzt werden.

Zwar lobte der Investor in einer Mitteilung die zuvor bekanntgewordenen Schritte des Bayer-Aufsichtsrates im Zusammenhang mit der Debatte um den Unkrautvernichter Glyphosat des übernommenen US-Unternehmens Monsanto. Elliott beflügelte aber auch Kursfantasien, indem er den aktuell niedrigen Wert von Bayer an der Börse kritisierte und auf Wertschaffungsmöglichkeiten von mehr als 30 Milliarden Euro verwies./he

———————–
dpa-AFX Broker – die Trader News von dpa-AFX
———————–


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

17:50 Uhr | 14.10.2019
Aktien Frankfurt Schluss: ...


17:50 Uhr | 14.10.2019
Bund-Länder-Treffen zu ...


17:47 Uhr | 14.10.2019
EU-Staaten wollen vorerst keine ...


17:45 Uhr | 14.10.2019
WDH/ROUNDUP/Kreise: Höhere ...


17:43 Uhr | 14.10.2019
Irans Präsident Ruhani betont ...