AGENTURMELDUNGEN

10:16 | 22.07.2019
Devisen: Eurokurs wenig bewegt – Britisches Pfund gibt nach

FRANKFURT (dpa-AFX) – Der Euro hat sich zu Wochenbeginn wenig verändert im Vergleich zum Freitag. Am Montagvormittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1218 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1226 Dollar festgesetzt.

Am Montag stehen keine wichtigen Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die an den Märkten für Bewegung sorgen könnten. “Die Notenbanksitzungen in den USA und der Eurozone rücken näher und werfen lange Schatten voraus”, schreibt Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Die EZB entscheidet am Donnerstag über die weitere Geldpolitik. In der darauffolgenden Woche stehen dann die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed auf dem Programm.

Etwas mehr Bewegung zeigte das britische Pfund. Die britische Währung gab am Montagvormittag leicht nach. Am Dienstag entscheiden die Mitglieder der Tories darüber, wer auf Theresa May als Parteivorsitzender und Premierminister folgt. Als aussichtsreichster Kandidat gilt Boris Johnson, der einen schnellen Austritt aus der Europäischen Union anstrebt. “Alles andere als ein Sieg Boris Johnsons wäre überraschend”, schreibt Analyst Stefan Kipar von der BayernLB. “Doch damit könnten die Unsicherheiten, mögliche Nachverhandlungen und das Säbelrasseln erst wieder richtig losgehen.” Für das Pfund drohe damit Gegenwind./elm/jkr/mis


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

21:36 Uhr | 13.12.2019
US-Anleihen: Gewinne - ...


21:21 Uhr | 13.12.2019
Bericht: Infantino will ...


21:07 Uhr | 13.12.2019
Devisen: Eurokurs weiter unter ...


20:36 Uhr | 13.12.2019
AT&T steigert Dividende etwas


20:30 Uhr | 13.12.2019
OTS: Börsen-Zeitung / ...