AGENTURMELDUNGEN

16:13 | 17.07.2019
Scholz: Werden schnell gemeinsamen Kandidaten für IWF vorschlagen

CHANTILLY (dpa-AFX) – Finanzminister Olaf Scholz (SPD) rechnet damit, dass die europäischen Staaten “sehr schnell” einen gemeinsamen Kandidaten für die Nachfolge von IWF-Chefin Christine Lagarde vorschlagen werden. “Anfang September müssen die Vorschläge auf dem Tisch liegen”, sagte Scholz beim Treffen der G7-Finanzminister und Notenbankchefs am Mittwoch in Chantilly bei Paris. Es gebe eine ganze Reihe von Kandidaten mit sehr hohen Qualifikationen. “Man kann also sicher sein, dass Europa einen gemeinsamen Vorschlag machen wird und auch einen sehr guten”, sagte Scholz. Namen nannte er jedoch nicht.

Die Chefin des Internationalen Weltwährungsfonds (IWF), die Französin Christine Lagarde, soll an die Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) wechseln. Die EU-Finanzminister sind sich einig, dass ihr Amt wieder von einem Europäer besetzt werden soll. Luxemburgs Finanzminister Pierre Gramegna nannte den früheren Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem als gute Besetzung. Auch dem Chef der britischen Notenbank, Mark Carney, werden Chancen eingeräumt./tam/DP/jha


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

22:52 Uhr | 19.08.2019
Brief an Tusk: Johnson wirbt für ...


22:40 Uhr | 19.08.2019
ROUNDUP: Games-Branche feiert ...


22:38 Uhr | 19.08.2019
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:18 Uhr | 19.08.2019
Aktien New York Schluss: Dow ...


22:09 Uhr | 19.08.2019
AKTIEN IM FOKUS: Disney rutschen ...