AGENTURMELDUNGEN

21:36 | 26.06.2019
US-Anleihen geraten unter Druck

NEW YORK (dpa-AFX) – US-Staatsanleihen sind nach den jüngsten Kursgewinnen am Mittwoch unter Druck geraten. Die nach einem freundlichen Start etwas schwächelnde Wall Street half den Kursen der festverzinslichen Wertpapieren nicht. Deren Renditen stiegen im Gegenzug deutlich an.

Zuletzt kamen zum amerikanisch-chinesischen Handelsstreit, der auf dem nahenden G20-Gipfel ein zentrales Thema sein dürfte, widersprüchliche Töne aus Washington. Während sich US-Finanzminister Steve Mnuchin mit Blick auf eine Lösung zuversichtlich gab, drohte Präsident Donald Trump in einem TV-Interview abermals neue Strafzölle auf chinesische Waren an.

Zweijährige Anleihen sanken um 5/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,78 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 11/32 Punkte auf 100 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,80 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 18/32 Punkte auf 102 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,05 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 1 1/32 Punkte auf 106 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,57 Prozent./gl/he


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

17:47 Uhr | 14.10.2019
EU-Staaten wollen vorerst keine ...


17:45 Uhr | 14.10.2019
WDH/ROUNDUP/Kreise: Höhere ...


17:43 Uhr | 14.10.2019
Irans Präsident Ruhani betont ...


17:41 Uhr | 14.10.2019
Auftakt für Tarifverhandlungen in ...


17:38 Uhr | 14.10.2019
ROUNDUP/Kreise: Höhere ...