AGENTURMELDUNGEN

21:50 | 27.02.2020
US-Anleihen: Virus treibt Rendite zehnjähriger Bonds auf neues Rekordtief

NEW YORK (dpa-AFX) – US-Staatsanleihen sind auch am Donnerstag als sicherer Anlagehafen stark nachgefragt worden. Denn die Sorgen vor dem sich weiter ausbreitenden Coronavirus hat die Märkte weiter fest im Griff. Die Viruskrise bedroht inzwischen internationale Lieferketten und bremst die Weltwirtschaft aus. Anleger meiden daher die risikoreichen Aktienmärkte.

Die Kurse der Festverzinslichen legten entsprechend deutlich zu. In allen Laufzeiten ging es mit den Renditen im Gegenzug nach unten. Die Rendite der zehnjährigen Bonds, die weltweit als wichtigste Schuldentitel gelten, erreichte zeitweise ein neues Rekordtief bei 1,2408 Prozent.

Zweijährige US-Anleihen legten zuletzt um 4/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte zu und rentierten mit 1,11 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 6/32 Punkte auf 100 2/32 Punkte. Sie rentierten ebenfalls mit 1,11 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen gewannen 12/32 Punkte auf 101 29/32 Punkte und rentierten mit 1,30 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren legten um 26/32 Punkte auf 104 26/32 Punkte zu. Ihre Rendite betrug 1,79 Prozent./ck/fba


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

12:29 Uhr | 30.03.2020
VIRUS: Weltärztepräsident hält ...


12:29 Uhr | 30.03.2020
Ex-SPD-Chef Gabriel: Staat soll ...


12:29 Uhr | 30.03.2020
Südafrikas Finanzmärkte unter ...


12:27 Uhr | 30.03.2020
Devisen: Britisches Pfund verliert ...


12:17 Uhr | 30.03.2020
Umweltbericht: 2019 verheerendes ...