AGENTURMELDUNGEN

21:30 | 27.02.2020
VIRUS/Corona-Ausbruch: Kalifornien will Tests ausweiten

SACRAMENTO (dpa-AFX) – Kalifornien will zur Bekämpfung des Coronavirus-Ausbruchs deutlich mehr Menschen auf das Virus testen. Derzeit seien 28 Personen in dem US-Westküstenstaat mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert, teilte Gouverneur Gavin Newsom am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Sacramento mit. Die meisten seien Fälle von Amerikanern, die aus China oder Japan ausgeflogen worden seien oder mit Reisenden Kontakt hatten.

Eine Patientin aus dem Bezirk Solano County gilt als Sonderfall. Die Frau war weder in ein Gebiet mit Infektionen gereist, noch hatte sie nach ersten Erkenntnissen Kontakt zu einem anderen Infizierten. Das Umfeld dieser Patientin werde gründlich untersucht, sagte Newsom. Dabei arbeite man eng mit der US-Gesundheitsbehörde CDC zusammen.

Der Gouverneur beklagte, dass die Zahl der Test-Kits in Kalifornien nicht ausreiche. Es sei vordringlich, mit Hilfe der Behörden in Washington die Test-Kapazitäten zu verstärken./mub/DP/fba


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

12:29 Uhr | 30.03.2020
VIRUS: Weltärztepräsident hält ...


12:29 Uhr | 30.03.2020
Ex-SPD-Chef Gabriel: Staat soll ...


12:29 Uhr | 30.03.2020
Südafrikas Finanzmärkte unter ...


12:27 Uhr | 30.03.2020
Devisen: Britisches Pfund verliert ...


12:17 Uhr | 30.03.2020
Umweltbericht: 2019 verheerendes ...