AGENTURMELDUNGEN

20:22 | 27.02.2020
VIRUS/ROUNDUP: 14 neue Coronavirus-Infektionen in Nordrhein-Westfalen

HEINSBERG (dpa-AFX) – In Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Coronavirus-Infektionen sprunghaft angestiegen. Der Kreis Heinsberg und das Gesundheitsministerium des Landes teilten am Donnerstagabend mit, dass 14 weitere Personen nachweislich mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert sind. Damit stieg die Gesamtzahl in dem Bundesland auf 20. Einer von ihnen – ein Bundeswehr-Soldat, dessen Infektion am Mittwoch bekannt wurde – wird in Rheinland-Pfalz behandelt.

Alle 14 positiv Getesteten seien in häusliche Quarantäne nach Hause entlassen worden, weil eine stationäre Behandlung nicht notwendig sei, hieß es. Die Betroffenen wohnten vorwiegend in der Gemeinde Gangelt im Kreis Heinsberg, eine Person lebe in der Städteregion Aachen.

Insgesamt stehen rund 400 Menschen unter häuslicher Quarantäne, wie die Behörden bereits zuvor mitgeteilt hatten. Darunter sind 300 Menschen, die in Gangelt eine Karnevalssitzung besucht hatten. Alle bekannten Infizierten hatten nach Erkenntnissen der Behörden Kontakt mit einem Ehepaar aus Gangelt, das in der Uniklinik Düsseldorf behandelt wird. Der Zustand des 47-jährigen Ehemanns sei ernst.

“Patient Null”, der den Ausbruch in NRW verursacht hat, ist nach Behördenangaben weiter unbekannt. Man gehe davon aus, dass er den 47-Jährigen als ersten Patienten der bekannten Infektionskette angesteckt hat. Wegen seines kritischen Zustands konnte der 47-Jährige nicht befragt werden. Im Kreis Heinsberg bleiben Schulen und Kindergärten bis einschließlich Montag geschlossen./vd/DP/fba


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

12:39 Uhr | 30.03.2020
VIRUS/Bayern verlängert ...


12:38 Uhr | 30.03.2020
VIRUS: Umstrittener ...


12:31 Uhr | 30.03.2020
VIRUS: Erneut mehr als 800 ...


12:31 Uhr | 30.03.2020
ROUNDUP: Japan und IOC könnten ...


12:29 Uhr | 30.03.2020
VIRUS: Weltärztepräsident hält ...