TOP-STORIES

11:32 | 08.10.2019
Aktie bricht ein: Chefrücktritt und Prognosesenkung schocken Qiagen-Anleger

Der Rücktritt des Vorstandschefs und gekürzte Umsatzziele haben die Aktionäre des Gendiagnostik- und Biotechunternehmens Qiagen stark verunsichert. Am Vormittag brach der Aktienkurs um rund 20 Prozent auf 23,36 Euro ein, womit die Papiere weit abgeschlagen am Ende des insgesamt schwachen MDax notierten. Weniger hatten die Anteilsscheine zuletzt vor drei Jahren gekostet.

Qiagen hatte am Montagabend mitgeteilt, im dritten Quartal nur noch ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum von etwa drei Prozent anzustreben. Zuvor hatte die Prognose bei vier bis fünf Prozent gelegen. Beim bereinigten Gewinn je Aktie erwartet das Unternehmen aber weiterhin 0,35 bis 0,36 US-Dollar. Begründet wurde der geringere Optimismus mit der Entwicklung in China, wo das Wachstum wohl nicht so hoch wie ursprünglich erwartet ausfallen wird..

Außerdem rechnet das Unternehmen mit Restrukturierungskosten vor Steuern von etwa 260 bis 265 Millionen Dollar, die überwiegend im dritten Quartal anfallen sollen. Davon seien 195 bis 200 Millionen nicht zahlungswirksam. Hintergrund ist eine strategische Partnerschaft mit Illumina.

Die ersten Analysten-Reaktionen fielen unterschiedlich aus. Auch wenn sie die Aktie belaste, sei die Nachricht zum Umsatzwachstum keine wirkliche Überraschung für ihn gewesen, erklärt etwa Berenberg-Experte Scott Bardo. Er bleibt vorerst bei seiner Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 36 Euro.

Anders die US-Bank JPMorgan, die ihre neutrale Einschätzung strich und angesichts der “enttäuschenden Kennziffern” nun zum Verkauf rät. Der Weggang des Konzernchefs komme überraschend und sorge kurz- und mittelfristig für mehr Unsicherheit, so Analyst Tycho Peterson. Qiagen komme aus eigener Kraft langsamer voran als gedacht, und die Bewertung stütze kaum, begründete der Experte die Abstufung. Beim Analysehaus Jefferies hält der Experte Peter Welford an seiner „Halten“-Empfehlung fest. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Qiagen


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

12:56 Uhr | 15.11.2019
Devisen: Euro legt etwas zu


12:54 Uhr | 15.11.2019
Preis für Opec-Öl gestiegen


12:53 Uhr | 15.11.2019
ROUNDUP 2: Instagram testet ...


12:49 Uhr | 15.11.2019
Deutsche Anleihen: Leichte ...


12:49 Uhr | 15.11.2019
ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt ...