TOP-STORIES

10:56 | 16.04.2019
Überraschend hoher Quartalsverlust: Lufthansa-Anleger sind enttäuscht

Die Aktie der Lufthansa geriet heute Morgen zunächst deutlich unter Druck, nachdem die Fluggesellschaft einen überraschend hohen Quartalsverlust verkündet hatte. Der Dax-Titel startete mit einem Minus von über 4 Prozent in den Handel, konnte danach einen großen Teil der Verluste wieder wettmachen.

Die Fluggesellschaft hatte ihre Eckdaten für das erste Quartal am Montag nach Börsenschluss vorgelegt. Belastet von hohen Treibstoffkosten und Überkapazitäten verzeichnete die Lufthansa im Auftaktquartal ein operatives Minus in Höhe von 336 Millionen Euro. Zwar kam der Rutsch in die Verlustzone nicht überraschend, das Ausmaß erwischte die Anleger aber auf dem falschen Fuß.

Wie Analyst Michael Kuhn von der französischen Bank Societe Generale in einem ersten Kommentar betonte, sind die 336 Millionen Euro an Verlust mehr als im Konsens von den größten Pessimisten erwartet worden war. Im Schnitt hätten die Analysten nur mit einem Fehlbetrag von 186 Millionen Euro gerechnet.

Die Lufthansa selbst blickt wieder zuversichtlich auf das zweite Quartal und hat auch die Jahresprognose bestätigt. Wegen der guten Buchungslage und einer deutlichen Verlangsamung des marktweiten Kapazitätswachstums sei wieder mit einem Anstieg der Stückerlöse zum Vorjahr zu rechnen.

Entsprechend sieht das US-Analysehaus Bernstein Research in den enttäuschenden Quartalszahlen vor allem einen weiteren Test der Geduld der Anleger. Analyst Daniel Roeska belässt die Aktie der Lufthansa auf “Outperform” und schraubte vorerst auch nicht am Kursziel.

Nicht zuletzt sei das erste Quartal des Jahres ohnehin saisonbedingt die schwächste Zeit für europäische Airlines, wie von Börisanern zu hören zu war. So gab der Societe-Generale-Experte Kuhn zu bedenken, dass ein schwaches erstes Quartal von vielen Fluglinien bereits vorher gesagt worden sei. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Deutsche Lufthansa


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

10:49 Uhr | 21.08.2019
AKTIE IM FOKUS: Papiere der SGL ...


10:41 Uhr | 21.08.2019
Söder will Strafzinsen für ...


10:41 Uhr | 21.08.2019
Kabinett beschließt weitgehende ...


10:40 Uhr | 21.08.2019
Commerzbank rechnet Schließung ...


10:39 Uhr | 21.08.2019
Luftfahrtbeauftragter begrüßt ...