TOP-STORIES

17:05 | 25.11.2020
Jungheinrich will Umsatz bis 2025 deutlich steigern

Nach der jüngsten Prognoseanhebung traut sich der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich auch für die kommenden Jahre deutliches Wachstum zu. Bis 2025 wolle das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 5 Milliarden Euro erzielen, teilte Jungheinrich am Mittwoch bei Vorstellung seiner neuen Mittelfriststrategie in Hamburg mit. Dabei sollen die außereuropäischen Erlöse auf einen Anteil von mehr als 20 Prozent steigen. Ferner will das Unternehmen seine Ebit-Marge steigern.

Die Hanseaten hatte erst bei der Zahlenvorlage für die ersten neun Monate im Oktober seine Prognose für das laufende Jahr erhöht. Im Gesamtjahr 2020 sollen der Konzernumsatz und der Auftragseingang bei 3,5 bis 3,7 Milliarden Euro liegen.

Ermöglicht werden sollen die neuen Mittelfrist-Ziele durch den Ausbau der globalen Präsenz. Dabei legt das Unternehmen den Fokus auf Europa, China und Nordamerika. Für mögliche Übernahmen sei ein mittlerer bis hoher dreistelliger Millionenbetrag in Euro vorgesehen, hieß es weiter.

Trotz dieser positiven Nachrichten verliert die Aktie deutlich, allerdings war sie am Vortag auf 38,58 € geklettert, den höchsten Stand seit 2018. Angesichts eines Kursplus von fast 80 Prozent im laufenden Jahr hatten Experten allerdings bereits vorhergesagt, dass die Luft für Jungheinrich als großem Profiteur des boomenden Online-Handels langsam dünn werde. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Jungheinrich


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

05:58 Uhr | 28.01.2021
Passagierzahl an Flughäfen um ...


05:57 Uhr | 28.01.2021
Marktforscher: Apple verkaufte zu ...


05:57 Uhr | 28.01.2021
ROUNDUP: Corona-Mutationen treiben ...


05:52 Uhr | 28.01.2021
Dreyer fordert einheitliche Regeln ...


05:50 Uhr | 28.01.2021
Altmaier gibt Übersicht über ...