UNTERNEHMENSNEWS

22:18 | 03.12.2021
Heidelberger Druckmaschinen AG: Heidelberg kehrt in den SDAX zurück


DGAP-Media / 03.12.2021 / 22:18

Im Zuge der turnusmäßigen Überprüfung der deutschen Börsenindizes hat die Deutsche Börse heute Abend die Rückkehr der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) in den SDAX bekanntgegeben. Hierin spiegelt sich die in den letzten zwölf Monaten mehr als verdreifachte Marktkapitalisierung des Unternehmens auf über 700 Mio. € wider. Heidelberg sieht die sehr deutliche Aufwärtsentwicklung des Aktienkurses auf zuletzt deutlich über zwei Euro als Bestätigung der erfolgreichen Transformation des Konzerns zu einem profitabel wachsenden Technologieunternehmen. Auch in Zukunft will Heidelberg durch die Umsetzung der Strategie an diese Entwicklung anknüpfen.

"Wir bedanken uns bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre großartige Arbeit in den vergangenen 12 Monaten. Die Rückkehr in den SDAX ist für uns Bestätigung und Ansporn zugleich. Bestätigung für die erfolgreiche Transformation von Heidelberg in den letzten Quartalen und Ansporn, weiter alles zu tun, damit alle unsere Stakeholder von unserer positiven Entwicklung durch nachhaltige Wertsteigerungen profitieren", kommentiert Rainer Hundsdörfer, der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens.

Bildmaterial sowie weitere Informationen über das Unternehmen stehen im Presseportal der Heidelberger Druckmaschinen AG unter www.heidelberg.com zur Verfügung.

Heidelberg IR jetzt auch auf Twitter:

Link zum IR-Twitter Kanal: https://twitter.com/Heidelberg_IR
Auf Twitter zu finden unter dem Namen: @Heidelberg_IR Für weitere Informationen:
Heidelberger Druckmaschinen AG

Für weitere Informationen:

Heidelberger Druckmaschinen AG
Group Communications
Thomas Fichtl
Telefon: +49 6222 82- 67123
Telefax: +49 6222 82- 67129
E-Mail: Thomas.Fichtl@heidelberg.com

Investor Relations
Maximilian Beyer
Tel: +49 (0)6222 82-67120
Fax: +49 (0)6222 82-99 67120
E-Mail: maximilian.beyer@heidelberg.com

Wichtiger Hinweis:
Diese Presseerklärung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der grafischen Industrie gehören. Die Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Presseerklärung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.




 


Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: Heidelberger Druckmaschinen AG
Schlagwort(e): Industrie

03.12.2021 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Heidelberger Druckmaschinen AG
Kurfürsten-Anlage 52-60
69115 Heidelberg
Deutschland
Telefon: +49 (0)6222 82-67121
Fax: +49 (0)6222 82-67129
E-Mail: investorrelations@heidelberg.com
Internet: www.heidelberg.com
ISIN: DE0007314007
WKN: 731400
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1254205

 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

1254205  03.12.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1254205&application_name=news&site_id=financial_de


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...