ORIGINAL RESEARCH

14:01 | 30.11.2020
Aves One AG

Original-Research: Aves One AG – von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Aves One AG

Unternehmen: Aves One AG
ISIN: DE000A168114

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 13,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

Wachstumskurs auch nach neun Monaten fortgesetzt; Kursziel und Rating
KAUFEN bestätigt

Erwartungsgemäß hat die Aves One AG auch nach Ablauf der ersten neun Monate
2020 ein Umsatzwachstum in Höhe von 9,1 % auf 93,60 Mio. EUR (VJ: 85,82
Mio. EUR) erwirtschaftet. Auch bereinigt um außerordentliche Umsätze aus
der Veräußerung der letzten Logistikimmobilie in Höhe von 3,39 Mio. EUR hat
die Aves One AG ein gutes Umsatzwachstum in Höhe von 5,1 % erreicht.

Wie in den Vorperioden hatte dabei ausschließlich das im Fokus der
Investitionsaktivitäten stehende Rail-Segment zum Umsatzwachstum
beigetragen. Auf Basis des auf 722,31 Mio. EUR (31.12.19: 697,34 Mio. EUR)
weiter ausgebauten Asset-Bestandes im Rail-Segment sowie der unveränderten
hohen Auslastung kletterten hier die Umsätze um 12,7 % bzw. um 7,06 Mio.
EUR deutlich an. Dem steht jedoch eine um -4,5 % bzw. -1,26 Mio. EUR
rückläufige Entwicklung der Umsätze im Container-Bereich gegenüber.
Ursächlich waren dafür sowohl ein verminderter Bestand an Seecontainern als
auch Mietpreissenkungen im Zuge der Covid-19-Pandemie. An der
gegensätzlichen Entwicklung der beiden Segmente wird erneut die
Fokussierung der Gesellschaft auf den Rail-Bereich ersichtlich.

Trotz des erreichten Umsatzwachstums entwickelte sich das EBITDA mit 63,22
Mio. EUR (VJ: 63,55 Mio. EUR) nur vergleichsweise konstant. Die rückläufige
Ergebnisentwicklung und der damit verbundene Margenrückgang im
Containersegment sind besonders dafür verantwortlich. Unter anderem sind
hier höhere Instandhaltungsaufwendungen (+1,01 Mio. EUR) zur Stärkung des
Wechselbrückenportfolios angefallen. Darüber hinaus verzeichnete die Aves
One AG Verluste aus dem Verkauf alter und unrentabler Seecontainer in Höhe
von 3,04 Mio. EUR, was zu einem deutlichen Anstieg der sonstigen
betrieblichen Aufwendungen geführt hatte.

Das Nachsteuerergebnis in Höhe von -4,79 Mio. EUR (VJ: 13,77 Mio. EUR) lag
zwar deutlich unter dem Vorjahreswert. Es gilt hier jedoch hervorzuheben,
dass dieser Wert von nicht liquiditätswirksamen Wechselkurseffekten
deutlich beeinflusst war. Während in der Vorjahresperiode positive
Wechselkurseffekte in Höhe von 8,85 Mio. EUR vorlagen, waren die ersten
neun Monate 2020 von Wechselkurseffekten in Höhe von -8,15 Mio. EUR
belastet. Bereinigt um diese Effekte hatte die Gesellschaft ein
Nachsteuerergebnis in Höhe von 3,36 Mio. EUR (VJ: 4,92 Mio. EUR) erreicht.
In dieser rückläufigen Entwicklung sind die höheren Finanzaufwendungen in
Höhe von 31,24 Mio. EUR (VJ: 29,50 Mio. EUR) im Zusammenhang mit dem
fortgesetzten Asset-Ausbau enthalten.

Auch mit der Veröffentlichung der 9-Monatszahlen sieht das Management das
Erreichen eines Umsatzvolumens in Höhe von 117 Mio. EUR und eines EBITDA
von über 84 Mio. EUR als realistisch an. In unseren bisherigen Schätzungen
haben wir Umsatzerlöse in Höhe von 119,15 Mio. EUR und ein EBITDA in Höhe
von 86,44 Mio. EUR unterstellt, die damit weiterhin im Rahmen der
Unternehmens-Guidance liegen. Wir lassen sowohl die 2020er Prognosen als
auch für die kommenden Geschäftsjahre unverändert und bestätigen damit
unser bisheriges Kursziel von 13,50 EUR je Aktie. Das Rating lautet
unverändert KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/21894.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (4,5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt) Fertigstellung: 30.11.20 (12:28 Uhr)
Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 30.11.20 (14:00 Uhr)

——————-übermittelt durch die EQS Group AG.——————-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

05:58 Uhr | 28.01.2021
Passagierzahl an Flughäfen um ...


05:57 Uhr | 28.01.2021
Marktforscher: Apple verkaufte zu ...


05:57 Uhr | 28.01.2021
ROUNDUP: Corona-Mutationen treiben ...


05:52 Uhr | 28.01.2021
Dreyer fordert einheitliche Regeln ...


05:50 Uhr | 28.01.2021
Altmaier gibt Übersicht über ...