ORIGINAL RESEARCH

17:01 | 17.04.2019
Ludwig Beck AG

Original-Research: Ludwig Beck AG – von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Ludwig Beck AG

Unternehmen: Ludwig Beck AG
ISIN: DE0005199905

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 17.04.2019
Kursziel: 35,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: –
Analyst: Frank Laser

Weiterer Verlust durch Wormland-Verkauf in 2019, aber nachhaltiger
Profitabilitätssprung in 2020 zu erwarten

Ludwig Beck hat am Montagabend bekanntgegeben, dass das Unternehmen den
angestrebten Verkauf der defizitären Tochter Wormland erfolgreich
abgeschlossen hat. Durch die Entkonsolidierung von Wormland wird nach 2018
auch das laufende Geschäftsjahr mit einem Verlust abgeschlossen werden. Ab
dem Jahr 2020 sollte sich die Fokussierung auf das Stammhaus in München und
den Online-Handel jedoch signifikant margenerhöhend auswirken.

Verkauf von Wormland durch Management-Buy-Out: Ludwig Beck wird sämtliche
Anteile an der THEO WORMLAND GmbH & Co. KG an die WL Erwerbs GmbH
verkaufen, die sich zu 100% im Besitz von drei Wormland-Managern befindet.
Unter Berücksichtigung der Differenz aus alter und neuer Guidance (s.u.)
ergibt sich im Zuge dieses MBOs ein negativer Ergebniseffekt für Ludwig
Beck i.H.v 14,5 Mio. Euro (MONe). Darin enthalten sind u.a. eine
Verkäuferzuzahlung i.H.v. ca. 7,5 Mio. Euro sowie die Übernahme von
Bankverbindlichkeiten von Wormland (MONe: 5,0 Mio. Euro). Der Vollzug des
Verkaufs ist für den 30. April 2019 geplant, so dass der von uns
antizipierte Verlust von Wormland für 2019 (MONe: -3,5 Mio. Euro) nur noch
mit vier Monaten zu Buche schlägt.

Dekonsolidierung führt zu einem weiteren defizitären Geschäftsjahr: Durch
den Wegfall des Umsatzbeitrags von Wormland und aufgrund der
erfolgswirksamen Einmaleffekte im Zusammenhang mit dem Verkauf reduzierte
Ludwig Beck die Ziele für das laufende Geschäftsjahr. So erwartet das
Management nun einen Konzernumsatz (brutto) zwischen 114 und 119 Mio. Euro
(zuvor: 165 bis 170 Mio. Euro) sowie ein Ergebnis vor Steuern in der
Bandbreite von -13 bis -12 Mio. Euro (zuvor: +1,5 bis +2,5 Mio. Euro).
Aufgrund des zu erwartenden Jahresfehlbetrags wird der Vorstand der
Hauptversammlung vorschlagen, nach 2018 auch für 2019 keine
Dividendenausschüttung vorzunehmen.

Fokus auf Ludwig Beck und Onlinegeschäft sorgt für Margensprung in 2020:
Wenngleich der Verkauf von Wormland mit einem deutlichen Verlust
einhergeht, erachten wir diesen Schritt als sinnvoll, da nicht davon
auszugehen war, dass das Segment Wormland in absehbarer Zeit nachhaltig die
Gewinnzone erreicht hätte. Mit dem Verkauf fokussiert sich Ludwig Beck ab
sofort auf das profitable Stammgeschäft in München sowie den wachsenden
Online-Handel. Der Wegfall der Verluste von Wormland ab Mai 2019 sowie das
Freiwerden von Managementkapazitäten sollte ab dem Jahr 2020 nachhaltig zu
deutlich höheren Margen als mit Wormland im Konzernverbund führen. Wir
haben dementsprechend unsere Modellannahmen für 2020 und die Folgejahre auf
Umsatzebene gesenkt, die Ergebniserwartungen hingegen deutlich erhöht.

Fazit: Mit dem Verkauf von Wormland trennt sich Ludwig Beck von dem
verlustreichen Filialund konzentriert sich auf sein erfolgreiches
Stammgeschäft. Wir sehen hierin einen positiven Katalysator für die Equity
Story und stufen die Aktie dementsprechend mit einem neuen Kursziel von
35,00 Euro (zuvor: 30,00 Euro) von Halten auf Kaufen herauf.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/17841.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG – Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

——————-übermittelt durch die EQS Group AG.——————-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:51 Uhr | 19.05.2019
Überraschung in Australien: ...


15:50 Uhr | 19.05.2019
Neuwahl nach Skandal-Video in ...


15:50 Uhr | 19.05.2019
Continental-Chef: Kein Grund, in ...


15:27 Uhr | 19.05.2019
ROUNDUP: Scheuer zweifelt an ...


15:25 Uhr | 19.05.2019
Bauminister Seehofer: Bis 2050 ...