ORIGINAL RESEARCH

9:21 | 24.01.2020
SBF AG

Original-Research: SBF AG – von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu SBF AG

Unternehmen: SBF AG
ISIN: DE000A2AAE22

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 24.01.2020
Kursziel: 5,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: –
Analyst: Pierre Gröning

Vorläufige Geschäftszahlen oberhalb der Erwartungen bestätigen SBFs
Rückkehr auf den Wachstumspfad

SBF hat am Dienstag vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr
2019 veröffentlicht, die ergebnisseitig deutlich über unseren Prognosen
liegen.

Zweistelliges Umsatzwachstum untermauert avisierten Turnaround: Die
Gesamtleistung des Konzerns stieg infolge der ungebrochen erfreulichen
Auftragslage um 17,0% auf rund 17,2 Mio. Euro und damit im Rahmen unserer
Erwartungen (MONe: 17,3 Mio. Euro). Nachdem das Unternehmen in der jüngeren
Vergangenheit spürbare Umsatzeinbußen verzeichnete (CAGR 2016-2018:
-17,2%), ist dem Management mit dem erzielten Niveau somit wie angekündigt
erlösseitig die Trendwende gelungen.

Profitabilitätssteigerung deutlich stärker als erwartet: Der
Jahresüberschuss (vor etwaigen bilanziellen Bewertungseffekten) konnte nach
Unternehmensangaben ‘nahezu verdoppelt werden’, was einem Niveau von rund
2,8 Mio. Euro entspricht und damit deutlich über unserer bisherigen
Schätzung liegt (2,5 Mio. Euro). Unter Berücksichtigung der gesetzlichen
Regelungen zur Mindestbesteuerung und unserer Annahmen für das
Finanzergebnis sowie planmäßige Abschreibungen dürfte SBF folglich ein
EBITDA von ca. 4,0 Mio. Euro und ein EBIT von etwa 3,2 Mio. Euro erzielt
haben. Hieraus ergeben sich entsprechende Margen von 23,4% (2018: 15,0%,
MONe: 20,9%) bzw. 18,8% (2018: 10,7%, MONe: 16,3%). Neben ersten
Skalierungseffekten und einer reduzierten Personalkostenquote infolge des
signifikanten Stellenabbaus in 2018 dürfte für die Margenausweitung vor
allem die Materialkostenquote verantwortlich sein, die geringer als vom
Management erwartet ausfiel und somit auch deutlich unterhalb unserer
bisherigen Schätzung von 45,5% (2018: 48,9%) liegen sollte.

Das erzielte Profitabilitätsniveau verdeutlicht u.E., dass die umgesetzten
Optimierungen der Produktionsprozesse und Ablaufstrukturen bei der
operativen Tochtergesellschaft SBF Spezialleuchten GmbH zu erheblichen
Effizienzsteigerungen geführt haben, die unsere bisherigen Annahmen
übertreffen. Wir passen daher unsere Schätzungen auf der Kostenseite für
den gesamten Bewertungszeitraum an, sodass dem Modell zur Berechnung des
Terminal Value nun eine EBIT-Marge von 16,5% (zuvor: 14,0%) zugrunde liegt.

Fazit: SBF hat mit der Vorlage erfreulicher Geschäftszahlen unsere
Erwartungen übertroffen. Während das im vergangenen Jahr abgeschlossene
Restrukturierungsprogramm auf der Kostenseite eine noch stärker als
erwartete Wirkung zeigt, veranschaulicht das erzielte zweistellige
Umsatzwachstum das attraktive Potenzial des Unternehmens innerhalb des
strukturell wachsenden Bahntechnikmarkts. Nach Einarbeitung der gestiegenen
Margenerwartungen und Fortschreibung des DCF-Modells erhöhen wir unser
Kursziel auf 5,50 Euro (zuvor: 4,00 Euro), stufen die Aktie in Anbetracht
des substanziellen Kursanstiegs in den vergangenen Wochen (+80% seit Mitte
Dezember 2019) jedoch auf ‘Halten’ ab. Nichtsdestotrotz sind wir vom
strukturellen Investment Case unverändert überzeugt und sehen im Falle
steigender Visibilität der kurz- bis mittelfristigen Wachstumsaussichten im
Laufe der kommenden Monate weiteres Upside-Potenzial für unsere
konservativen Umsatzprognosen.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/19969.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG – Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

——————-übermittelt durch die EQS Group AG.——————-

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:51 Uhr | 22.09.2020
Neue US-Sanktionen gegen weitere ...


23:38 Uhr | 22.09.2020
Wasserverband billigt ...


23:06 Uhr | 22.09.2020
Nike steigert Gewinn kräftig - ...


22:55 Uhr | 22.09.2020
Schweinepest: Bauernverband ...


22:45 Uhr | 22.09.2020
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...