ROHSTOFF NEWS

16:17 | 27.11.2020
Anstieg der globalen Stahlproduktion – Eisenerzpreis erreicht fast ein 7-Jahreshoch

Der Weltstahlverband (WSA) legte diese Woche seine aktuellen Zahlen zur globalen Stahlproduktion vor. Diesen zufolge kam es im Oktober zu einem Anstieg 161,9 Mio. Tonnen (+ 7% ggü. Vj.). Allerdings ist die Produktionsausweitung wesentlich auf China zurückzuführen. Die deutsche Stahlproduktion lag im Oktober – erstmals seit Februar wieder – über dem entsprechenden Vorjahresniveau. Auch in anderen Ländern, etwa in der Türkei, Brasilien und Indien, wurde die Stahlproduktion zuletzt wieder ausgeweitet. Die globale Stahlproduktion lag den WSA-Daten zufolge in den ersten zehn Monaten des Jahres nur noch 2% unter dem entsprechenden Vorjahresniveau, was China geschuldet ist. In vielen Regionen (etwa in der EU und Nord-Amerika) sind die Rückgangsraten aber noch zweistellig. Mit der hohen Stahlproduktion – insbesondere in China – steigt auch die Nachfrage nach Eisenerz. Dies zeigte sich in den letzten Monaten bei den chinesischen Importen und auch beim Preis. In Singapur kostet eine Tonne Eisenerz fast 128 USD und damit knapp 10% mehr als zu Monatsbeginn. Auf Schlusskursbasis wurde dort gestern fast ein 7-Jahreshoch erreicht. An der DCE in Dalian beläuft sich der Preisanstieg auf knapp 15%.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Frankenpost' zu ...


05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Badisches Tagblatt' ...


05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Augsburger ...


05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Neue Osnabrücker ...


05:35 Uhr | 28.01.2021
Pressestimme: 'Straubinger ...