ROHSTOFF NEWS

14:40 | 30.03.2020
Edelmetalle geben zum Wochenbeginn nach

Gold fällt leicht auf 1.620 USD je Feinunze. Silber und Platin fallen mit jeweils -3% stärker, dabei spielen wegen ihres industriellen Charakters offensichtlich die fallenden Aktienmärkte eine Rolle. Aber auch bei Gold zeigte sich zuletzt eine positive Korrelation zu Aktien. Gleichzeitig mit dem stärksten Wochenanstieg des Dow Jones Industrial Average in der letzten Woche kam es bei Gold zu einem kräftigen Preisanstieg, während es zuvor im Zuge des Aktiencrashs ebenfalls unter Druck geraten war. Die Anleger hatten zwangsweise Goldpositionen verkauft, um anderweitige Verluste auszugleichen. In der letzten Woche flossen in die von Bloomberg erfassten Gold-ETFs 64 Tonnen, wobei ein großer Teil auf den SPDR Gold Trust in den USA entfiel. Auch bei den Silber-ETFs ist weiter eine hohe Nachfrage zu verzeichnen. Hier belaufen sich die Zuflüsse in der letzten Woche auf 774 Tonnen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

06:25 Uhr | 28.05.2020
Südkoreas Zentralbank senkt wegen ...


06:20 Uhr | 28.05.2020
Studie: EU-Bürger für sich ...


06:05 Uhr | 28.05.2020
TAGESVORSCHAU: Termine am 28. Mai ...


06:05 Uhr | 28.05.2020
WOCHENVORSCHAU: Termine bis 10. ...


05:50 Uhr | 28.05.2020
BGH urteilt über Einwilligung in ...