ROHSTOFF NEWS

15:06 | 24.01.2020
EZB-Sitzung ohne Impulse für Gold

Der Goldpreis konnte gestern zeitweise auf knapp 1.570 USD je Feinunze steigen, musste aber zum Handelsende die Zugewinne wieder abgeben. Heute Morgen liegt er bei 1.560 USD. Die ETF-Zuflüsse (bislang 10 Tonnen in dieser Woche) sind ein Hinweis darauf, dass der Preis auf diesem Niveau gut unterstützt sein sollte.
Die EZB-Präsidentin Lagarde bewertete gestern in der Pressekonferenz im Anschluss an die EZB-Sitzung die Konjunkturaussichten für den Euroraum etwas optimistischer als zuletzt. Eine Beendigung der Negativzinspolitik der EZB wird es jedoch nicht geben. Die strategische Überprüfung der EZB-Geldpolitik soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.
Palladium stand gestern lange unter Druck, wobei es zeitweise um über 3% nachgab. Bis zum Handelsende wurden die Verluste dann weitgehend wieder gutgemacht. Seit einigen Tagen haben die Palladium-ETFs Abflüsse zu verzeichnen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

08:05 Uhr | 21.02.2020
ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt ...


08:03 Uhr | 21.02.2020
ROUNDUP: EU-Gipfel geht ohne neuen ...


08:00 Uhr | 21.02.2020
Ölpreise brechen Erholung vorerst ...


07:46 Uhr | 21.02.2020
Devisen: Euro bei Dreijahrestief - ...


07:32 Uhr | 21.02.2020
dpa-AFX Börsentag auf einen ...