ROHSTOFF NEWS

13:52 | 21.07.2021
Globale Aluminiumproduktion im Juni 4,5% höher als im Vorjahr

Dem gestrigen Bericht des International Aluminium Institute (IAI) zufolge belief sich die globale Aluminiumproduktion im Juni auf 5,55 Mio. Tonnen (+4,5% ggü. Vj.) bzw. auf Tagesbasis auf 185 Tsd. Tonnen. Auf die Aluminiumpreise wirkten sich die Daten des IAI kaum aus. An der LME in London liegt der Preis heute Morgen bei rund 2.430 USD je Tonne, an der SHFE in Shanghai bei umgerechnet 2.930 USD. Treiber der gestiegenen Aluminiumproduktion im Juni war China (+7,2%). Außerhalb Chinas belief sich der Anstieg den IAI-Daten zufolge auf 1%. Zumindest der chinesische Aluminiummarkt dürfte weiterhin gut versorgt sein, da China im Juni (lt. Daten der Zollbehörde) viel Aluminium und -produkte exportierte. Dass die Exporte mit gut 454 Tsd. Tonnen den zweithöchsten Wert in diesem Jahr erreichten, sollte ein Hinweis auf eine gewisse Sättigung des lokalen Marktes sein, ebenso auf eine solide Aluminiumnachfrage außerhalb Chinas. In Europa und in den USA erfolgte bis zuletzt ein weiterer Anstieg der physischen Prämien zur unmittelbaren Lieferung von Aluminium auf Rekordniveaus. Die chinesischen Exporte an Aluminium und -produkten waren im 1. Halbjahr mit 2,62 Mio. Tonnen gut 10% höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...