ROHSTOFF NEWS

15:30 | 12.12.2019
Hohe Bestände bei Nickel und Aluminium

Der Nickelpreis konnte gestern um 3,3% zulegen, heute Morgen weiter. Erstmals seit zwei Wochen wurde die Marke von 14.000 USD je Tonne überschritten. In Shanghai legt der Preis ebenfalls merklich zu. Hauptgrund dürfte die Eindeckung von Short-Positionen nach dem starken Preisrückgang in den Wochen zuvor sein. Bloomberg zufolge wurden an der SHFE per gestern die Netto-Short-Positionen bei Nickel deutlich reduziert. Die LME-Statistik zur Marktpositionierung zeigt einen bereits seit drei Wochen wieder gestiegenen Optimismus der spekulativen Anleger in London. Der jetzige Preisanstieg ist zum großen Teil spekulativ getrieben. Dafür spricht, dass der starke Anstieg der Nickelvorräte in den LME-Lagerhäusern ignoriert wurde. Die Bestände erhöhten sich in nur drei Tagen um 52,8 Tsd. Tonnen (+ 76%), wobei sie jedoch mit rund 122 Tsd. Tonnen weiterhin ein relativ niedriges Niveau haben.
Bei den Aluminiumbeständen kam es ebenfalls zu einem starken Anstieg: In den LME-Lagerhäusern liegen sie bei 1,34 Mio. Tonnen, was einem 1½-Jahreshoch entspricht. Der aktuelle Lageraufbau setzte Mitte November ein und beläuft sich seitdem auf 43% .


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

20:16 Uhr | 05.08.2020
Auswärtiges Amt warnt vor Reisen ...


19:57 Uhr | 05.08.2020
Aktien New York: Dow legt weiter ...


19:49 Uhr | 05.08.2020
ROUNDUP: Metro profitiert von ...


19:37 Uhr | 05.08.2020
Drosten: Bei zweiter Welle auf ...


19:24 Uhr | 05.08.2020
ROUNDUP: Siemens komplettiert ...