ROHSTOFF NEWS

14:55 | 30.03.2020
Industriemetalle: Lichtblicke aus China

In dieser Woche stehen Konjunkturdaten an, die düster sein dürften. Hoffnung könnte dagegen aus China kommen, dort läuft die Wirtschaft wieder fast auf Normalniveau. Sie könnte bereits wieder rund 95% ihrer normalen Leistung erreicht haben. Dafür und für eine Normalisierung der Industrie spricht der Bestandsabbau in den SHFE-Lagerhäusern. In der vergangenen Woche wurden dort die Kupfer-, Zink- und Aluminiumbestände reduziert, was der Beginn einer Trendwende sein könnte. Bloomberg zufolge sind bei Kupfer die Prämien im chinesischen Kassa-Markt wieder gestiegen, Hinweis auf eine anziehende Nachfrage. Die Zentralbank Chinas nahm heute zur Unterstützung der dortigen Wirtschaft eine Senkung der Zinsen für 7-tägige Reverse-Repo-Geschäfte um 20 Basispunkte vor. Dazu erhöhte die politische Führung das diesjährige Haushaltsdefizit. „Zweckgerichtete Staatsanleihen“ sollen die Wirtschaft stützen. Dies alles dürfte mit dazu beitragen, dass die Metallpreise zum Wochenbeginn nur leicht nachgeben. Allerdings dürfte die Besorgnis aufgrund der Coronavirus-Krise wieder in den Vordergrund treten.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

07:17 Uhr | 28.05.2020
Knorr-Bremse bekommt Corona-Krise ...


07:16 Uhr | 28.05.2020
Corona-Krise lässt Gewinn von ...


07:02 Uhr | 28.05.2020
DAX-FLASH: Im Plus erwartet - ...


06:35 Uhr | 28.05.2020
ROUNDUP/Studie: Deutlich weniger ...


06:35 Uhr | 28.05.2020
ROUNDUP/BGH urteilt: Darf sich ein ...