ROHSTOFF NEWS

14:52 | 26.11.2020
Industriemetallpreise legen weiter zu

Mit Unterstützung durch freundliche asiatische Aktienmärkte und die gute Stimmung an den Finanzmärkten befinden sich die Industriemetallpreise weiter im Aufwärtstrend. Heute Morgen übersteigt Kupfer die Marke von 7.400 USD je Tonne. Zink geht wieder auf 2.800 USD je Tonne zu. Alle Metalle erhalten derzeit starken Rückenwind durch ein hohes spekulatives Kaufinteresse. Der LME-Statistik zufolge wurden in der letzten Woche bei fast allen Metallen die Netto-Long-Positionen ausgeweitet. Bei Zink und Zinn sind sie rekordhoch, bei Aluminium knapp unter ihrem Allzeithoch. Der Trend dürfte sich in dieser Woche fortgesetzt haben. Auch an der SHFE scheinen die Spekulanten sehr aktiv zu sein. Dies bedeutet aber auch, dass sich die Metallpreise von den Fundamentaldaten abgekoppelt haben. Wie an dieser Stelle bereits mehrfach erwähnt, sind die meisten Metallmärkte momentan stark überversorgt. In China wurden (rekord-)hohe Mengen produziert. Die Daten des Nationalen Statistikbüros belegen für Oktober einen Anstieg der chinesischen Kupferproduktion um 5,4% ggü. Vj.. Auch die Zinkproduktion (+9,3%) lag nahe ihrem Rekordhoch. Die Bleiproduktion verzeichnete letzten Monat ein Rekordhoch (+9,9%).


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

06:47 Uhr | 28.01.2021
OTS: ThomasLloyd Global Asset ...


06:35 Uhr | 28.01.2021
ROUNDUP: Schadenersatz wegen ...


06:35 Uhr | 28.01.2021
State Street Bank: Optimismus der ...


06:34 Uhr | 28.01.2021
Studie: Bürger fordern von ...


06:33 Uhr | 28.01.2021
Studie: In zehn Jahren wird die ...