ROHSTOFF NEWS

15:35 | 27.11.2020
Ölpreise korrigieren

In dieser Woche konnten die Ölpreise um über 10% zulegen, nun erfolgt eine begründete Korrektur. Am Montag und Dienstag findet ein Treffen der OPEC+ statt, wobei das Hauptthema eine Verlängerung der aktuellen Produktionskürzungen sein dürfte. Inzwischen scheint die Einigung über deren Beibehaltung im 1. Quartal 2021 eingepreist zu sein. Der jüngste Ölpreissprung ist auch der koordinierten und disziplinierten Umsetzung der Produktionsquoten zu verdanken. Der Anreiz dazu wird jedoch bei einem höheren Ölpreis für die Länder wohl geringer. Ein Problem stellt die starke Ausweitung der Ölproduktion in Libyen auf 1,25 Mio. Barrel täglich dar. Libyen ist von den Produktionseinschränkungen ausgenommen. Der dortige Zuwachs muss also auf die anderen Länder der Allianz umgelegt werden, um einen Abbau der Lagerbestände zu erreichen. Insgesamt betrachtet bestehen beim Ölpreis momentan mehr Risiken als Chancen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

04:50 Uhr | 28.01.2021
dpa-AFX KUNDEN-INFO: ...


04:50 Uhr | 28.01.2021
dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum


23:44 Uhr | 27.01.2021
ROUNDUP: Tesla schafft ersten ...


23:31 Uhr | 27.01.2021
Fast drei Millionen Menschen bei ...


23:19 Uhr | 27.01.2021
ROUNDUP: Apple bricht Rekorde im ...