ROHSTOFF NEWS

14:57 | 17.06.2021
Preisentwicklung bei Baumwolle wieder rückläufig

Vor einer Woche lag der Baumwollpreis bei über 88 US-Cent je Pfund, aktuell handelt Baumwolle im meistgehandelten Kontrakt bei 86 US-Cent. Der Rückgang ist u.a. wohl auch darauf zurückzuführen, dass die Entwicklung auch auf anderen Märkten gedämpfter verlief. Heute sorgt auch der stärkere USD für Belastung. Ein weiterer Faktor ist die abwartende Haltung im Vorfeld des USDA-Flächenberichts, der Ende des Monats veröffentlicht wird. Bislang erwartet das USDA 12 Mio. Morgen. Am letzten Sonntag waren bereits 90% der Aussaatarbeiten abgeschlossen. Das USDA bewertet den Zustand bei 45% der jungen Pflanzen als gut oder sehr gut. In Texas, wo es teilweise im Mai ungewöhnlich nass war, herrscht mittlerweile wieder trockene und heiße Witterung, allerdings bei zuvor erhöhter Bodenfeuchtigkeit. Für andere Anbaugebiete sind kräftige Niederschläge prognostiziert. Dem USDA zufolge soll die Bilanz 2021/22 defizitär sein. Dies soll einem voraussichtlichen Produktionsrückgang in China geschuldet sein und einer gleichzeitig starken Nachfrage. So erwartet das USDA in der aktuellen Saison die höchsten chinesischen Importen seit 7 Jahren. Eine wesentliche Rolle kommt hier auch den staatlichen Käufen zur Reservehaltung im Zusammenhang mit dem Phase-1-Abkommen mit den USA zu. Außerhalb Chinas sollen die Bestände nach dem Rückgang in der aktuellen Saison allenfalls stagnieren, in seinen letzten Prognosen erwartet das USDA sogar ein geringes Minus.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...