ROHSTOFF NEWS

15:20 | 25.02.2021
Weizenpreis in Chicago bei 689 US-Cent je Scheffel

Der Weizenpreis in Chicago stieg gestern auf 689 US-Cent je Scheffel, getrieben von der Besorgnis hinsichtlich entstandener Frostschäden an den US-Winterweizenpflanzen. Bislang prognostiziert der Internationale Getreiderat IGC für 2021/22 auf globaler Basis eine rekordhohe Weizenernte. Dabei wird jedoch darauf hingewiesen, dass eine Bestandsaufstockung auf China und Indien konzentriert bleiben wird. Die beiden größten Produzenten sind allerdings im internationalen Weizenhandel kaum aktiv. Detaillierte Prognosen werden erst im März abgegeben. Das indische Agrarministerium ist hinsichtlich einer diesjährigen Rekordernte von über 109 Mio. Tonnen zuversichtlich. Dies gilt auch für die diesjährige Reisernte, die über 120 Mio. Tonnen betragen soll. Ein Anstieg wird auch bei den Ernten an Raps und Kichererbsen erwartet. Dies kann einen geringeren Importbedarf an Pflanzenölen und Hülsenfrüchten bedeuten.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:37 Uhr | 15.04.2021
Biden: USA wollen Spannungen mit ...


22:21 Uhr | 15.04.2021
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...


22:17 Uhr | 15.04.2021
Mecklenburg Vorpommern zieht ...


22:16 Uhr | 15.04.2021
Aktien New York Schluss: ...


22:03 Uhr | 15.04.2021
Deutsche Wirtschaft in Russland ...