TOP-STORIES ROHSTOFFE

11:53 | 26.09.2018
Analysten: Großes Kurspotenzial für Cannabis-Player Khiron Life Sciences

Die Analysten von GMP Securities nahmen vor Kurzem die Mühe auf sich und besuchten die Anlagen der Cannabisgesellschaft Khiron Life Sciences (WKN A2JMZC / TSX-V KHRN) in Kolumbien. Alles in Allem sind die Experten jetzt der Ansicht, dass Khiron zu den am weitesten fortgeschrittenen, in dem südamerikanischen Land aktiven Cannabisunternehmen gehört. Und die Börsenbewertung deutlich höher sein sollte!
Vergleichbare Transaktionen deuten auf Bewertungssteigerung hin

Nach Ansicht von GMP deuten vergleichbare Transaktionen (Akquisitionen) im südamerikanischen Cannabissektor darauf hin, dass die Börsenbewertung von Khiron Aufwertungspotenzial bis auf mindestens 150 Mio. CAD hat. So habe im Juli 2018 Canopy Growth die Colombian Cannabis S.A.S. für rund 128 Mio. CAD übernommen. Deren Assets beinhalteten aber lediglich alle drei Cannabis-Betriebslizenzen (psychoaktiver und nicht psychoaktiver Anbau sowie Extraktion und Produktion) sowie 126 Hektar an nicht entwickeltem Land. Ebenfalls im Juli übernahm Aphria Colcanna S.A.S., die ebenfalls über alle drei Lizenzen verfügt sowie über 34 Acres Land mit einem kleinen Pilotgewächshaus – zu einer geschätzten Bewertung von ca. 150 Mio. CAD.

Khiron hingegen verfüge ebenfalls über alle Lizenzen, habe ein Gewächshaus mit 75.000 Quadratfuß Fläche fertig gestellt und Zugriff auf rund 1.000 Hektar Land. Angesichts dessen, so die GMP-Analysten weiter, sollte die Marktkapitalisierung von Khiron schon jetzt bei über 150 Mio. CAD liegen. Das bedeutete zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Analyse ein Kurspotenzial von 75%!

Signifikante Produktionsinfrastruktur bereits vorhanden

Khiron warte derzeit auf den Abschluss des Registrierungsprozesses für sowohl die THC- als auch die CBD-Pflanzen (fünf wurden bereits eingereicht), um dann die Produktion im kommerziellen Umfang anzustoßen. Sobald die Genehmigung des Colombia Agricultural Institute (ICA) vorliege, könne Khiron nach Ansicht der Analysten die Produktion schnell hochfahren. Die Anbaufläche (75.000 Quadratfuß Gewächshaus) warte nur darauf, befüllt zu werden, genau wie der getrennte Raum für die Mutterpflanzen.

Zudem errichte das Unternehmen bereits vor Ort ein F&E- sowie Extraktionslabor, das über die Kapazität verfügen sollte, die gesamte Blütenproduktion abzudecken, GMP-Standards entspreche und im Dezember 2018 fertiggestellt werden soll. Die Analysten gehen davon aus, dass die Registrierung noch vor Jahresende abgeschlossen sein wird, sodass Khiron in der Lage sein sollte, bis zum Ende des ersten Quartals 2019 eine signifikante Produktion aufzubauen.

First-Mover bei CBD-Kosmetika in Lateinamerika

Khiron habe die strategische Entscheidung getroffen, eine Palette von CBD-Kosmetikprodukten bereits Mitte Oktober einzuführen. Dazu folge man den Vorschriften für Kosmetikprodukte, die lediglich eine Registrierung bei INVIMA nötig machen (kein Nachweis der Sicherheit oder Effektivität nötig). Damit sollte Khiron das erste Unternehmen sein, das eine Palette von CBD-Produkten in Kolumbien – unter dem Markennamen Kuida – einführt!

Die Produktregistrierung bei INVIMA könne das Unternehmen zudem nutzen, um die Kuida-Produkte schnell auch in Peru, Ekuador und Chile einzuführen. Khiron verwende zunächst aus Europa stammendes CBD für seine Kosmetikprodukte, bevor man dieses an dem zweiten Halbjahr 2019 durch die eigene Produktion ersetzen will.

GMP zeigte sich beeindruckt von den Plänen zur Kuida-Produkteinführung, die gut geplante TV-Werbung, Bewerbung der Produkte durch eine kolumbianische Prominente und Meinungsmacherin sowie die Auslieferung an rund 8.000 Verkaufsstellen beinhalten. Angesichts dessen erwarten die Analysten, dass die Kuida-Produkte sich schnell durchsetzen sollten und es Khiron so ermöglichen werden eine Markenbekanntheit zu entwickeln, die sich in einer guten Umsatzgenerierung – deutlich vor dem Großteil der kolumbianischen Konkurrenz – bemerkbar machen sollte.

Fazit

Obwohl Khiron derzeit noch keine Pflanzen in Produktion habe, sei es dem Unternehmen doch schon gelungen, eine vergleichsweise fortgeschritten Infrastruktur zu errichten, die schnell in Betrieb genommen werden könne. Das, so die GMP-Analysten, sei noch nicht vollständig in der Bewertung des Unternehmens enthalten. Darüber hinaus glauben die Experten, dass die Einführung der Kuida-Produkte die Möglichkeit zur Umsatzgenerierung aufweise und zwar vor der einheimischen Konkurrenz. Insgesamt sei Khiron Life Sciences (WKN A2JMZC / TSX-V KHRN) damit eines der am weitesten fortgeschrittenen Cannabis-Unternehmen Kolumbiens.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Khiron Life Sciences halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Khiron Life Sciences) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Khiron Life Sciences profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu Khiron Life Sciences entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

17:35 Uhr | 21.10.2018
ROUNDUP 3/Wettkampf um ...


14:52 Uhr | 21.10.2018
Bundesbürger mehrheitlich für ...


14:38 Uhr | 21.10.2018
Die Deutsche Bahn lässt alle ...


14:35 Uhr | 21.10.2018
Lücken bei Schutz vor großen ...


14:33 Uhr | 21.10.2018
Presse: Viel zu wenige Kitaplätze ...