TOP-STORIES ROHSTOFFE

10:35 | 26.02.2019
Nabis Holding schlägt wieder zu – 10 Anbaulizenzen in Michigan erworben!

Nach einer kleinen Pause geht die Einkaufstour von Nabis Holdings (WKN A14RQ8 / CSE NAB) – früher Innovative Properties – nun weiter. Das Unternehmen, das aus den bisher angekündigten Übernahmen 2019 bereits einen Umsatz von 53 Mio. CAD erwartet, teilte heute mit, dass man ein weiteres Grundstück in Michigan erworben hat. Und gemäß der Strategie von Nabis verfügt dieses bereits über die nötigen Lizenzen für den Marihuana-Anbau!Im Detail hat Nabis eine verbindliche Absichtserklärung zur Übernahme einer Liegenschaft in der Stadt Bangor in Michigan abgeschlossen, die über die städtische Genehmigung für zehn Anbau- und eine Verarbeitungslizenz verfügt. Damit hat das Unternehmen jetzt die Übernahme von insgesamt acht lizenzierten Grundstücken und Gebäuden in Michigan angekündigt! (Die Kosten des aktuellen Deals liegen bei 775.000 USD und die Transaktion soll noch im März abgeschlossen werden.)

Nabis geht davon aus, dass der Anbau auf dem neuesten Grundstück im dritten Quartal 2019 beginnen kann. Das Volumen der ersten Ernte schätzt man auf 3.750 Pfund und geht davon aus, dass dort pro Jahr mehr als 22.000 Pfund geerntet werden können!

Wir betrachten den heute angekündigten Deal als weiteren, wichtigen Schritt in der Strategie des Unternehmens. Denn nachdem Nabis in Michigan bereits lizenzierte Ausgabestellen und Produktionsanlagen erworben hat, ist ein Anbaubetrieb im gleichen US-Bundesstaat eine logische Weiterentwicklung, um über eigenes Ausgangsprodukt zu verfügen. Der heutige Deal ergänzt also unserer Meinung nach die bisherigen Aktivitäten der jungen Cannabis-Holding perfekt!

Nabis erwartet aus dem Geschäft mit seinen Akquisitionen – man ist unter anderem auch in Arizona sowie in ein Vertriebssoftwareunternehmen investiert – wie erwähnt schon für 2019 einen Umsatz von 53 Mio. CAD, der bis Ende 2020 um mehr als 200% auf 170,3 Mio. CAD explodieren soll! Das Unternehmen geht dabei von Bruttomargen um 55% aus und erwartet ein EBITDA von 17 Mio. CAD im laufenden und von 55 Mio. CAD im nächsten Jahr!

Angesichts dieser Prognosen halten wir die aktuelle Marktkapitalisierung des Unternehmens von ca. 23,5 Mio. CAD (Quelle: Börse Toronto) für extrem niedrig – vor allem wenn man bedenkt, dass laut einer Aufstellung von Nabis die Peer Group mit dem 7,6-fachen des erwarteten Umsatzes von 2019 und dem 3,9-fachen des für 2020 prognostizierten Umsatzes gehandelt wird. Wir würden uns deshalb nicht wundern, wenn die Aktie nach den heutigen und den nächsten Neuigkeiten – denn Nabis prüft und bewertet bereits weitere Akquisitionsmöglichkeiten – ihren Aufwärtstrend nach der jüngsten Konsolidierung wieder aufnehmen würde.

Wir weisen aber darauf hin, dass es sich bei Nabis Holdings (WKN A14RQ8 / CSE NAB) um eine höchst riskante Spekulation handelt, u.a. da die angekündigten Deals bislang noch nicht abgeschlossen sind und die Prognosen darauf beruhen, dass das – allerdings äußerst erfahrene und erfolgreiche – Management von Nabis die bisherigen Umsätze der erworbenen Assets und Beteiligungen erheblich steigern kann. Wir werden auf jeden Fall weiter an dieser spannenden Story dranbleiben.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nabis Holdings halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Nabis Holdings) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nabis Holdings profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu Nabis Holdings entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

15:49 Uhr | 17.07.2019
G7-Staaten haben 'schwere ...


14:59 Uhr | 17.07.2019
Umfrage: Noch große Vorbehalte ...


14:58 Uhr | 17.07.2019
Aktien New York Ausblick: Wenig ...


14:56 Uhr | 17.07.2019
USA: Baugenehmigungen fallen ...


14:50 Uhr | 17.07.2019
ANALYSE-FLASH: Credit Suisse ...